Mercedes 230,4/8 Limousine

Andreas Eisemann beim Lackieren

Vorwort

Von einem Bekannten bekam ich den Tipp, dass ein Verwandter von ihm einen Mercedes zu verschenken hätte. Nach ein paar Telefonaten stand ich mit einem Bauer vor seiner Scheuer, in dem ein Mercedes 230/4 Strich 8 seit 1991 abgemeldet vor sich her rostete. Der Zustand war erbärmlich. Jedoch für mich das optimale Restaurations Objekt. Alle Teile waren vorhanden, somit der Wagen komplett. Ich lud den Mercedes auf meinen Anhänger und meine Lust auf ein neues Objekt wurde befriedigt.

Urzustand

Nachdem ich den Wagen abgeladen hatte kam er zur Begutachtung erstmal auf die Hebebühne. Der Karosserie hatte doch sehr gelitten.  Beide Schweller  waren nur noch ansatzweise vorhanden. Genauso wie die Radhäuser und die Bodenbleche im hinteren Bereich. Die Kotflügel waren auch komplett durchgerostet. Der Innenraum war dagegen gut erhalten. Das Armaturenbrett ohne Risse, nur der Himmel war vergilbt. Die Technik musste man komplett überholen.

Karosserie

An der Karosserie waren einige Arbeiten nötig. Es wurden unter anderem beide Schweller, die vorderen Radäuser und das Frontblech, die hinteren Seitenteile sowie die innere Radäuser und das Heckblech mit Reserveradmulde
getauscht. Und wie es sich gehört, wurden nur originale Mercedes Benz Ersatzteile verwendet. Die vorderen Kotflügel wurden auch durch neue Originale ersetzt. Die gesamte Karosserie wurde dann penibelst grundiert und abgedichtet. Der Unterboden mit Steinschlagschutz gespritzt. Sämtliche Anbauteile und Zubehör wurden selbstverständlich ebenfalls getauscht.

Lackierung

Zuerst bekam der Wagen eine EP-Grundierung. Dann begannen die Füllerarbeiten wo die kleinen Unebenheiten beseitigt und begradigt wurden. Danach wurde der Wagen komplett abgedichtet und der Unterboden und die Radhäuser mit einem überlackierbaren Steinschlagschutz versehen. Dieser schützt vor Steinschlägen und dämpft auch die Karosserie vor Vibrationen. Danach kam die letzte Füllerschicht und der Feinschliff. Danach wurde erst das Dach in Weiss lackiert und danach abgedeckt. Dann wurde der Wagen in Beige lackiert. Als letztes wurde der Klarlack gespritzt.

Motor/Technik

Der Motor wurde überholt und abgedichtet. Servolenkung nachgerüstet und alle Verschleißteile wie Stossdämpfer, Lenkungsteile, Manschetten, Anschlagpuffer, die Bremsanlage und die Abgasanlage allesamt erneuert.

Innenausstattung

Der Innenraum bekam einen neuen Himmel und eine Lederausstattung sowie einen neuen Teppich verpasst.

Noch ein paar Anbauteile wie Stoßstangen, Zierleisten, Colourverglasung und vieles vieles mehr erneuert und raus kam ein wirklich schönes Fahrzeug.

Fertiges Fahrzeug

Auch an der Technik wurde nicht gespart. Motor komplett überholt, Servolenkung nachgerüstet und alle Achs-, Brems- und Auspuffteile erneuert.